Herbstausfahrt 2021

Mit 32 Oldtimern machten wir uns bei herrlichem Spätsommerwetter auf die Reise durch unser Innviertel. Über „Saigahans“ und die „Whiskymühle“ ging es nach Mettmach zur ersten Station: Spindler Karl und sein Team haben ein sehenswertes Puch Museum eröffnet und wir waren bei den ersten Gästen am Eröffnungstag dabei. Neben jeder Menge Puch Fahrrädern, Mopeds und Motorrädern gibt es dort auch jede Menge längst vergessene „historische Gegenstände“ wie Uhren, Radios, Musikboxen, Haushalts- und Alltagsgeräte zu bestaunen. Vorwiegend über Nebenstraßen erreichten wir die Mittagsstation in Frauenstein. Die Mannschaft der Burgschänke servierte uns im schattigen Gastgarten leckere Speisen und Getränke. Anschließend war genug Zeit, um die Ausstellungen und die nähere Umgebung der Inn Staustufe zu erkunden. Über Braunau, Schwand und Pischelsdorf erreichten alle Teilnehmer pannenfrei ihre gewohnte Garage. Die ältesten Autos waren der Dodge (1917) von Gasselseder Dieter und das BMW 315/1 Cabrio (1935) von Maier Sepp. Die NSU 501 TS (1930) von Galler Hans war das älteste Motorrad.

X